Julia

Ein Fall für die Tonne

Eigentlich wollte Heidrun K. ihrer 15 Jahre alten Küche nur einen neuen Anstrich verpassen. Doch dann kam alles ganz anders …

Schon lange hatte die alleinstehende Dame die Renovierung ihrer Küche vor sich hergeschoben. Im vergangenen Sommer nahm sie sich endlich ein paar Tage frei, trommelte ihre besten Freunde zusammen und ging das Projekt an. Aus Platzgründen lagerte sie die abgebauten Küchenteile und die Elektrogeräte im Vorgarten ihrer Doppelhaushälfte, während innen die Renovierung in vollem Gange war. Da vom Wetterdienst eine längere Trockenphase angekündigt wurde, standen die Küchenteile und Geräte noch einige Nächte lang draußen.

Am vierten Morgen dann der Schock: Sämtliche Küchenteile und Elektrogeräte waren verschwunden! Erst glaubte Heidrun K. an einen Diebstahl, doch dann kam es ihr seltsam vor, dass nicht nur die Geräte und Küchenkorpusse, sondern auch jegliche Kleinteile entfernt worden sind. Eine Nachbarin erzählte ihr schließlich, dass am frühen Morgen der Sperrmüll in der Straße gewesen sei.

Nach mühsamer Recherche und zig Telefonaten stand fest, dass der Sperrmüll ihre Küche mitgenommen und bereits entsorgt hatte. Heidrun K. schrieb daraufhin das städtische Entsorgungsamt an und verlangte einen angemessenen Schadenersatz. Der Anspruch wurde schriftlich zurückgewiesen – mit dem Hinweis, sie habe durch das Herausstellen der Küchenteile am Sperrmülltag den „Anschein einer bewussten Eigentumsaufgabe mit Entsorgungsinteresse erweckt“.

Heidrun K. wandte sich schließlich an einen Anwalt. Dieser wies die Behörde darauf hin, dass die Küchenteile und – teilweise neuwertigen – Elektrogeräte nicht auf dem Bürgersteig abgestellt waren, sondern klar ersichtlich auf dem eingefriedeten Grundstück der Mandantin. Die Stadt erstattete daraufhin den Zeitwert der Küche. Heidrun K. freut sich nun somit nicht nur über ihre frisch renovierte Küche, sondern auch noch über eine deutlich modernere Küchenzeile.

ROLAND Rechtstipps – Nützliche Rechtstipps für Deinen Alltag!

Immer gut informiert mit dem Newsletter der Rechtschützer

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Die mit * gekennzeichneten Angaben sind Pflichtfelder.

Teile diesen Beitrag


0 Bewertungen / Durchschnitt: 0 von 5 Sternen

Die Rechtschützer

Dein Team für alle Rechtsfragen im Alltag

Julia

Julia

Auch wenn Julia mal wieder von Dingen der Unmöglichkeit träumt, hält sie im Büro das Gleichgewicht. Grund dafür ist vermutlich ihre äußerst ausgewogene Ernährung, für die ihre Kollegen sorgen.

Blogbeiträge von Julia

Bisherige Kommentare (0)