Julia

Konflikt um Kondom-Automat

Eigentlich hatte sich ROLAND-Kunde Wolfram S. auf einen entspannten Feierabend gefreut. Als er von der Arbeit zurückkommt, traut er seinen Augen nicht: Zwischen seiner Haustür und dem benachbarten Kiosk wurde ein Kondom-Automat fest angebracht – an seiner Hauswand!

Gleich am nächsten Morgen stellt er den Inhaber des Kiosks zur Rede. Dieser räumt ein, den Kondom-Automaten bestellt zu haben – er habe allerdings an seiner eigenen Hauswand angebracht werden sollen und nicht an der von Wolfram S. Der Kiosk-Inhaber sichert Wolfram S. sofort zu, den Automaten ordnungsgemäß versetzen zu lassen.

Reges Treiben an der Hauswand

Von Beginn an herrscht ein reges Treiben an der Hauswand von Wolfram S., denn der Automat findet großen Zuspruch bei der umliegenden Bevölkerung. Es vergehen stolze zwei Wochen, bis der Automat endlich versetzt ist. Zudem klaffen anschließend in der Hauswand vier große Löcher und beachtliche Teile des Putzes sind abgeplatzt. Der Kiosk-Inhaber entschuldigt sich zwar für die Unannehmlichkeiten, verweist Wolfram S. bezüglich des Schadens jedoch an den Automatenaufsteller.

Als Wolfram S. bei diesem anruft, verweigert er jedoch die Beseitigung des Schadens: Der Kioskinhaber habe ihm in seinem Auftrag diese Stelle zur Anbringung des Kondom-Automaten beschrieben und daher sei ihm kein Vorwurf zu machen. Wolfram S. solle sich an seinen Auftraggeber wenden.

Jetzt hat der Hausbesitzer endgültig genug: Da er einen Wohnungs- und Grundstück-Rechtsschutz besitzt, ruft er die ROLAND-Hotline an und lässt sich direkt mit einem Partneranwalt verbinden. Dieser greift seinerseits sofort zum Hörer und fordert den Automatenaufsteller telefonisch dazu auf, den Schaden an der Hauswand seines Mandanten zu beseitigen. Der Anruf zeigt Wirkung: Wenige Tage später erinnert nur noch die frische Wandfarbe an die „Präservativ-Panne“.

Teile diesen Beitrag


1 Bewertungen / Durchschnitt: 4 von 5 Sternen

Die Rechtschützer

Dein Team für alle Rechtsfragen im Alltag

Julia

Julia

Auch wenn Julia mal wieder von Dingen der Unmöglichkeit träumt, hält sie im Büro das Gleichgewicht. Grund dafür ist vermutlich ihre äußerst ausgewogene Ernährung, für die ihre Kollegen sorgen.

Blogbeiträge von Julia

Bisherige Kommentare (0)


Weitere interessante Artikel