Marius

Ausweispflicht: Was du wissen musst

Muss ich meinen Personalausweis immer mit mir führen? Ab welchem Alter bekommt man das Dokument? Und sind auch Kinder schon ausweispflichtig? Um den Ausweis ranken sich viele Irrglauben. Ich habe mit Rechtsanwältin Denny Sauer von der Kanzlei Kaiser & Kollegen die wichtigsten Fragen rund um die Ausweispflicht geklärt.

Ausweispflicht: Was heißt das überhaupt?

In der Bundesrepublik Deutschland gilt die sogenannte Ausweispflicht. Laut Rechtsanwältin Sauer heißt das: “Jede Person, die über 16 Jahre alt ist, muss einen Personalausweis ODER einen Reisepass besitzen. Wer dagegen verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen, das bis zu 3.000,00 EUR betragen kann.” Die Anwältin rät: “Im Idealfall beantragt man den Ausweis mehrere Wochen vor dem 16. Geburtstag bei der örtlichen Behörde. Dann ist man auf der sicheren Seite, dass der neue Personalausweis rechtzeitig fertig ist.”

Was sagt das Gesetz? Muss ich den Ausweis immer mitführen?

Die ROLAND-Partneranwältin stellt klar: “Zwar gilt in Deutschland die Ausweispflicht. Das heißt aber nicht grundsätzlich, dass man den Ausweis immer bei sich tragen muss.” Man spricht davon, dass es keine allgemeine Mitführpflicht für Identitätsnachweise gibt. Aber wie immer gibt es auch hier Ausnahmen: So gibt es zum Beispiel bestimmte Branchen, in denen Arbeitnehmer während ihrer Arbeitszeit verpflichtet sind, sich ausweisen zu können. Hierzu gehören unter anderem das Baugewerbe, das Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe sowie das Personenbeförderungsgewerbe. Welche Branchen noch dazu gehören und welche Ausnahmen es noch gibt, erfährst du hier.

Ausweispflicht bei Kindern: Was gilt?

Zwar sind Personen, die jünger sind als 16 Jahre, von der Ausweispflicht ausgenommen. Bei einem Urlaub außerhalb Deutschlands gilt jedoch: “Kinder müssen einen Ausweis besitzen, sobald sie ins Ausland reisen. Die Eltern beantragen dafür am besten rechtzeitig einen sogenannten Kinderreisepass, einen eigenen Personalausweis oder elektronischen Reisepass. Auch Babys brauchen ihren eigenen Ausweis. Der Kinderreisepass ist hier grundsätzlich die erste Wahl vieler Eltern”, erklärt Rechtsanwältin Sauer.

Antrag: Was muss ich mitbringen?

Einen neuen Personalausweis im Scheckkartenformat kann man im Bürgeramt an seinem Wohnort beantragen. Wer einen (neuen) Personalausweis bei der Heimatstadt beantragt, muss an zwei Dokumente denken: ein biometrisches Lichtbild – dieses sollte übrigens aktuell sein – und ein sogenanntes Identitätsdokument, um sich bei der Behörde ausweisen zu können. Das kann zum Beispiel der alte Personal- oder Reisepass sein oder auch die Geburtsurkunde. Personen unter 16 Jahren müssen zusätzlich einen Antrag des Erziehungsberechtigten mitnehmen. Viele Bürgerbüros stellen Informationen zum Antrag auf einen Personalausweis auf ihren Internetseiten ein. Nicht vergessen: Wer einen Personalausweis beantragt, muss auch für die Gebühren aufkommen. Bedürftige Personen können ganz oder teilweise von den Gebühren befreit werden.

Die Gebühren werden wie folgt erhoben:

  • Personen unter 24 Jahre: 22,80 Euro
  • Personen über 24 Jahre: 28,80 Euro.

Teile diesen Beitrag


4 Bewertungen / Durchschnitt: 4.3 von 5 Sternen

Die Rechtschützer

Dein Team für alle Rechtsfragen im Alltag

Marius

Marius

Als Kind des Ruhrgebiets schwärmt Marius für harte Arbeit, gute Currywurst und natürlich für ehrlichen Fußball. Nachdem es ihn für sein Studium etwas weiter in den Süden (nämlich nach Köln) verschlagen hat, lebt er diese Werte nun in der Domstadt vor.

Blogbeiträge von Marius

Unser Partneranwalt

Das kompetente Fachanwälte-Netzwerk

Denny Sauer

Denny Sauer ist Rechtsanwältin bei der Kanzlei Kaiser & Kollegen Rechtsanwälte. Die ROLAND-Partnerkanzlei hat ihren Hauptsitz in Mannheim und unterhält daneben Niederlassungen in Hamburg, München, Bensheim a. d. Bergstraße, Lorsch und Wiesloch/Kraichgau. Die Kanzlei vertritt derzeit mit 15 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, darunter viele Fachanwälte, Mandanten bundesweit. Rechtsanwältin Denny Sauer ist als ROLAND-Partneranwältin hauptsächlich auf den Gebieten des Zivil- und Verkehrsrechts tätig. Daneben ist sie auf das Gebiet des professionellen Forderungsmanagements spezialisiert. Rechtsanwältin Sauer vertritt sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen und Verbände in den vorgenannten Rechtsgebieten. Die Kanzlei Kaiser & Kollegen Rechtsanwälte als ROLAND-Partnerkanzlei bietet ihren Mandanten kompetenten Rechtsbeistand in einer Vielzahl an weiteren Rechtsgebieten. Maßgeblich zu nennen sind hier neben dem Strafrecht und dem Mietrecht, das Medizinrecht und das Erbrecht.

Bisherige Kommentare (0)