ROLAND. FAQ

Fragen und Antworten rund um Rechtsschutz

  1. Warum übernehmen Rechtsschutz-Versicherer nicht jeden Fall?

    Zunächst einmal: Wir übernehmen Jahr für Jahr hunderttausende von Fällen und übernehmen für unsere Kunden Kosten von über 200 Millionen Euro. Aber natürlich können wir keine Fälle finanzieren, die nicht versichert sind. Was versichert ist und was nicht, ist in den Versicherungsbedingungen klar geregelt. Es gibt unserer Kenntnis nach keine Versicherung, die alle Risiken abdeckt.

    Auch die Rechtsschutz-Versicherer müssen manche Risiken ausschließen. Die Versicherer wollen einer Vielzahl von Kunden die bestmögliche Absicherung bieten – zu einem möglichst angemessenen Preis. Und diese Produkte soll sich auch jeder leisten können. So schließen die Rechtsschutz-Versicherer zum Beispiel Rechtsstreitigkeiten rund um einen Hausbau aus. Mit gutem Grund: Bei fast jedem Hausbau drohen Unstimmigkeiten. Also würde jeder, der ein Haus bauen will, eine Rechtsschutz-Versicherung abschließen. Die daraus folgenden vielen Prozesse würden die Kosten und damit auch die Beiträge in die Höhe treiben. Das wollen wir nicht und das wollen vor allem diejenigen nicht, die gar kein Haus bauen. Jeder soll sich eine Rechtsschutz-Versicherung leisten können.

  2. Warum gibt es eine Selbstbeteiligung im Vertrag?

    Viele Kunden entscheiden sich bewusst für eine Selbstbeteiligung, da hierdurch der Versicherungsbeitrag deutlich günstiger ist. Ein weiterer Vorteil: Gewinnen Sie den Rechtsstreit, übernimmt die Gegenseite Ihre Kosten und Sie bekommen Ihre Selbstbeteiligung erstattet.

  3. Bis wann sind Kinder mitversichert?

    Grundsätzlich sind Kinder mitversichert, solange sie sich in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung befinden und unverheiratet sind.

  4. Kann ich einen Single-Tarif abschließen bzw. beibehalten, wenn ich verheiratet bin oder in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebe?

    Nein. Der Single-Tarif gilt nur für Alleinstehende im Wortsinne. Kinder sind allerdings mitversichert, solange sie sich in einer schulischen oder beruflichen Ausbildung befinden und unverheiratet sind.

  5. Unter welchen Voraussetzungen kann ich meinen nichtehelichen Lebenspartner mitversichern?

    Eine Mitversicherung ist möglich, wenn Sie beide als Erstwohnsitz unter der gleichen Adresse gemeldet und jeweils nicht anderweitig verheiratet sind.

  6. In welchen Leistungsarten gibt es Wartezeiten?

    Wartezeiten gibt es bei folgenden Leistungsarten:

    • Arbeits-Rechtsschutz
    • Beratungs-Rechtsschutz in privaten Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungs-Verfahren
    • Beratungs-Rechtsschutz bei beantragtem Insolvenzverfahren des Arbeitgebers für versicherte Personen in ihrer Eigenschaft als Arbeitnehmer
    • Beratungs-Rechtsschutz bei privaten Urheberrechtsverstößen im Internet
    • Beratung-Rechtsschutz für Vorsorgeverfügungen
    • Firmen-Vertrags-Rechtsschutz
    • JurContract
    • Rechtsschutz in Betreuungsverfahren
    • Service-Leistungen für Reisen, Alltag oder Gesundheit
    • Reputations-Service
    • Verwaltungs-Rechtsschutz im privaten und im beruflichen Bereich
    • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz

    Auf die Wartezeit wird bei folgenden Leistungsarten verzichtet:

    • Antidiskriminierungs-Rechtsschutz
    • Beratungs-Rechtsschutz für Vorsorgeverfügungen
    • Daten-Rechtsschutz
    • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
    • JurLine
    • JurMoneyPlus
    • JurWay
    • Opfer-Rechtsschutz
    • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
    • Rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht
    • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
    • Schadenersatz-Rechtsschutz
    • Sozial-Rechtsschutz
    • Steuer-Rechtsschutz
    • StrafrechtPlus Privat und Gewerbe
    • Straf-Rechtsschutz
    • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen

  7. Warum ist es teurer, einen einzelnen Pkw in Verbindung mit den Bausteinen Privat und Beruf zu versichern, als wenn ich in der Kombination Privat-Beruf-Verkehr alle Fahrzeuge absichere?

    In diesem Fall ist die Kombination günstiger als die Einzeldeckung. Im Supermarkt kosten große Packungen umgerechnet ja auch weniger als kleine.

  8. Wie ist die Kontoverbindung von ROLAND?

    Sparkasse Köln:
    IBAN: DE81 3705 0198 0052 4429 77
    BIC: COLS DE 33

    Postbank Köln
    IBAN: DE40 3701 0050 0008 8715 04
    BIC: PBNKDEFF3701

    Bitte geben Sie immer als Verwendungszweck Ihre Versicherungsschein- bzw. Schadennummer an.

  9. Wie kann ich ROLAND ein Sepa-Mandat erteilen? onclick="trackAccElement('FAQ', 'Wie kann ich ROLAND ein Sepa-Mandat erteilen?',$(this))"

    SEPA Lastschriftmandat

    (PDF, 561 KB)