Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie Roland-Rechtsschutz.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.

Schließen
Mobile Navigation

Please go back and recheck your work

OK

		         	
		         	Titelbild Menschen bei ROLAND

Karriere Menschen bei ROLAND

Als Quereinsteiger zum Vertriebsleiter: Tino Haack

	Berufserfahrene Tino Haack

Leiter Vertrieb, ROLAND Assistance

Welcher Weg hat Sie zu ROLAND Assistance geführt?

Ich bin ein Quereinsteiger in die Assistance Branche! Ursprünglich habe ich einen handwerklichen Beruf gelernt. Ich habe jedoch schnell gemerkt, dass der Vertrieb mein Ding ist und bin nach der Ausbildung direkt in den Außendienst gegangen. Später bin ich dann in die Finanzdienstleistungsbranche gewechselt, wo ich einige Jahre als selbstständiger Handelsvertreter gearbeitet habe. Anschließend war ich als Senior-Verkaufsleiter bei Deutschlands größter Autovermietung tätig, bevor mich mein Weg zu ROLAND Assistance führte.

Sind Sie bei ROLAND Assistance dann direkt als Vertriebsleiter gestartet?

Nein, als ich 2013 hier anfing, habe ich zunächst als Key Account Manager gearbeitet und unsere Dienstleistungen an Versicherer verkauft. Das lag nahe, weil ich die Branche ja schon gut kannte. Dann ging alles recht schnell: Schon einige Monate später bin ich zum Senior Key Account Manager aufgestiegen, wurde Anfang 2015 Leiter Business Development und leite seit Juni 2015 den Gesamtvertrieb Key Account Management und Business Development.

Was mögen Sie besonders an Ihrem Job?

Die Vielseitigkeit! Unser Ziel ist es, für jeden unserer Auftraggeber maßgeschneiderte Lösungen und Produkte zu entwickeln. Denn im Gegensatz zu anderen Branchen verkaufen wir hier keine fertigen Produkte. Jeder unserer Auftraggeber hat ganz individuelle Anforderungen und Wünsche – und wir erarbeiten gemeinsam mit dem Kunden und unseren Kollegen aus den operativen Bereichen die entsprechenden Lösungen. Somit ist der Job sehr spannend und abwechslungsreich.

Hat sich Ihr Job stark verändert, seit Sie eine Führungsposition haben?

Natürlich ändern sich einige Dinge. Man wird mit Personalthemen konfrontiert und muss an zahlreichen Meetings teilnehmen. Trotzdem lege ich nach wie vor großen Wert darauf, viele Kundentermine persönlich zu begleiten – häufig auch gemeinsam mit meinen Kollegen und Mitarbeitern. Bestimmte Großkunden betreue ich nach wie vor selbst. Das möchte ich auch in Zukunft so beibehalten, weil das Verkaufen und der Umgang mit Menschen mir sehr viel Spaß macht und einfach zu meinen Stärken gehören.

Warum schätzen Sie ROLAND Assistance als Arbeitgeber?

Hier arbeitet man in einem sehr familiären Umfeld mit flachen Hierarchien und kurzen Abstimmungswegen. Dadurch hat man viele Freiheiten und kein starres Korsett, das die Kreativität einschränken würde. Das Marktumfeld und ROLAND bieten viele Chancen und man hat somit die Möglichkeit sich ständig weiter zu entwickeln.