Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie Roland-Rechtsschutz.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.

Schließen
Mobile Navigation

Please go back and recheck your work

OK

		         	
		         	Titelbild Menschen bei ROLAND

Karriere Menschen bei ROLAND

Vom Dualstudenten zum Teamleiter: Thomas Dembach

	Student Thomas Dembach

Teamleiter

Wie lief Ihr duales Studium ab?

Ich habe an der Europäische Fachhochschule (EUFH) Brühl Industriemanagement studiert. Über eine Stellenausschreibung an der FH bin ich auf die Möglichkeit eines studienbegleitenden Praktikums bei ROLAND Rechtsschutz aufmerksam geworden. So habe ich dann während der vorlesungsfreien Zeit Vollzeit bei ROLAND gearbeitet und während der Theorieblöcke jeweils zwei Tage pro Woche – zunächst im Einkauf, später dann im Prozess- und Projektmanagement.

Was waren für Sie die Vorteile eines studienbegleitenden Praktikums bei ROLAND?

Der größte Vorteil liegt sicher in der Verknüpfung von Theorie und Praxis: Was ich an einem Tag in der Uni gehört habe, konnte ich teilweise am nächsten Tag schon anwenden. Natürlich hat ein Dualstudium auch finanzielle Vorteile: Mit dem Gehalt kann man die Studiengebühren decken und – auch nicht ganz selbstverständlich: Dieses wurde auch während des obligatorischen Auslandssemesters weitergezahlt!

Welche Aufgaben machten Ihnen besonders Spaß und warum?

Ich könnte jetzt keine spezielle Aufgabe nennen. Besonders gefallen hat mir die Möglichkeit, Projekte eigenverantwortlich zu leiten. Schon während des Studiums bekam ich genügend Freiraum für eigene Ideen.

Welche Vorteile oder Vergünstigungen nutzten Sie als Praktikant bei ROLAND?

Da gibt es einige: Angefangen vom kostenlosen Mittagessen in der Kantine, die Übernahme von Prüfungsgebühren, das kontinuierliche Gehalt auch während des Auslandssemesters bis hin zur Möglichkeit, diverse Versicherungen zu vergünstigten Konditionen abzuschließen.

Sie arbeiten jetzt als Teamleiter im IT-Service-Management. Welche neuen Herausforderungen brachte der Job mit sich? Wie hat ROLAND Sie bei dem Wechsel unterstützt?

Als mir zwei Jahre nach Studienabschluss die Teamleiterposition angeboten wurde, war die größte Herausforderung sicherlich die neue Führungsrolle. Um dieser gerecht zu werden, nehme ich an einem internen Programm für Nachwuchsführungskräfte teil. Dieses beinhaltet über einen Zeitraum von drei Jahren diverse Schulungen, in denen vor allem Softskills vermittelt werden.